FAQ - Alle Infos zum Corona-Test​

Antworten auf die häufigsten Fragen!

FAQ und Hilfe

Inhalt

1. Allgemeine Fragen
2. Fragen zur Buchung

3. Antigen-Schnelltest
4. Hilfe & Support

1. Allgemeine Fragen

Alle Personen ab 3 Jahren können sich testen lassen. Der Wohnsitz spielt keine Rolle.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten zum Test erscheinen.

Alternativ haben Testpersonen unter 18 Jahren die Möglichkeit, eine Einwilligung der Personenberechtigten unterschrieben mitzubringen. 

Das hierfür notwendige Formular finden Sie hier: Einwilligung Minderjährige

 

Die Öffnungszeiten richten sich nach den vorhandenen Terminen im Buchungsportal. Bitte buchen Sie vorab Ihren gewünschten Termin hier.

Bitte erscheinen Sie pünktlich zur gebuchten Uhrzeit.
Bitte erscheinen Sie nicht zu früh. Für einen reibungslosen Ablauf bitten wir Sie, maximal 1-2 Minuten vor Ihrer gebuchten Uhrzeit zu erscheinen.

Bitte halten Sie zur persönlichen Identifizierung Ihr Ausweisdokument bereit. 

Ja, Sie können mehrere Tests bei uns buchen.
Bitte pro Test eine gesonderte Terminbuchung vornehmen.

Ein positiver Test wird sofort von uns an das für Sie zuständige Gesundheitsamt gemeldet.

Die Antigen-Schnelltests sind seit 13.11.2021 wieder als kostenlose Bürgertests verfügbar.

In extrem seltenen Fällen kommt es vor, dass eine Probe nicht auswertbar oder invalid ist.
In diesem Fall dürfen Sie Ihren Test kostenfrei erneut bei uns durchführen. 

Welchen Test Sie verpflichtend benötigen, erfahren Sie immer bei der zuständigen Behörde. 

Informationen zu Einreise­beschränkungen und Quarantäne­bestimmungen in Deutschland finden Sie hier:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

Reisewarnungen des auswärtigen Amts finden Sie hier: 
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

Bei internationalen Reisen gelten die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes. 

Eine Übersicht der weltweiten Einreisebestimmungen finden Sie hier:
https://www.iatatravelcentre.com/world.php

Bitte beachten Sie, dass es abweichende Bestimmungen und Richtlinien bei Reiseanbietern und Airlines geben kann.

2. Fragen zur Terminbuchung

Termine können nur online gebucht werden. Zur Buchung geht es hier.

Bitte führen Sie pro Person eine gesonderte Buchung durch. 

Personen, die gemeinsam kommen oder gemeinsam im Auto sitzen, werden immer gemeinsam eingecheckt.

Für Großgruppen (ab 10 Personen) besteht die Möglichkeit, eine Sammelbuchung vorzunehmen. 

Dazu kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an info@covid-testzentrum-ludwigshafen.de.

 

Nein, die Termine können nur online hier auf der Webseite gebucht werden. 

Ja, wir haben spezielle Konditionen für Firmen mit regelmäßigen Testterminen oder für Teams ab 20 Personen.
Anfragen bitte schriftlich an info@covid-testzentrum-ludwigshafen.de.

Bei der Terminbuchung haben Sie von uns eine E-Mail mit einer Buchungsbestätigung erhalten. In dieser E-Mail finden Sie die Links zur Terminänderung oder Stornierung.

Terminänderungen oder Stornierungen sind bis maximal drei Stunden vor Termin möglich.

 

Eine Terminstornierung kann folgende Gründe haben:

1. Manuelle Stornierung
Ihr Termin wurde manuell oder von unserem Support Team storniert.

2. Mehrfacher Buchungsversuch
Sie haben eine Buchung gestartet (auf eine Uhrzeit geklickt) und diese abgebrochen. Wenn Sie ein Zeitfenster reservieren und die Buchung oder Bezahlung nicht abschließen, löst dies automatisch nach ca. 15 Minuten eine Stornierung aus.

Falls Sie Schwierigkeiten bei der Terminbuchung haben oder Sie unsicher sind ob die Buchung bestätigt wurde, dürfen Sie uns gerne unter info@covid-testzentrum-ludwigshafen.de kontaktieren. Unsere Kollegen unterstützen Sie gerne.

3. Antigen-Schnelltest

Der Antigen-Schnelltest wird von medizinischem Fachpersonal durchgeführt. Es wird ein Nasen-Rachenabstrich genommen, welcher sofort ausgewertet wird.

Mit dem Anspruch auf Bürgertests sollen besonders vulnerable Personen geschützt werden, unter anderem jene, die derzeit nicht geimpft werden können. 

Einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests haben daher:

  • Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:
    Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, stationäre Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Einrichtungen für ambulante Operationen, Dialysezentren, ambulante Pflege, ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe, Tageskliniken, Entbindungseinrichtungen, ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung,
  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind 
  • Pflegende Angehörige 
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten

Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen: Bei Kleinkindern ist das die Geburtsurkunde oder der Kinderreisepass, bei Schwangeren der Mutterpass. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, muss ein ärztliches Zeugnis im Original über die medizinische Kontraindikation vorlegen. Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen.

Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort gemacht werden oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht. Insoweit kann das auf der Internetseite des BMG eingestellte Musterformular (PDF, nicht barrierefrei, 6 KB) nach Bestätigung durch das Pflegeheim zur Vorlage bei der Teststelle genutzt werden.

Pflegende Angehörige müssen glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen.

Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.

Auch bei Veranstaltungen in Innenräumen, nach Risikokontakten, wenn die Corona-Warn-App eine rote Warnung anzeigt oder um vulnerable Gruppen zu schützen, ist es sinnvoll, sich testen zu lassen, um Infektionsketten zu unterbrechen. Wer einen solchen Test braucht, wird weiterhin vom Staat unterstützt. Er muss sich künftig aber mit 3 Euro beteiligen. Das gilt bei:

  • Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollen
  • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Das sind Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen)
  • Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“).
Auch für Bürgertests mit Eigenbeteiligung ist es notwendig, den Anspruch nachweisen zu können. Das geht z. B. mit der Eintrittskarte für eine Veranstaltung, dem Vorzeigen der Corona-Warn-App oder bei Kontakten mit Risikopatienten einer Selbstauskunft, die auf einem Formblatt bzw. im Rahmen eines digitalen Registrierungsvorgangs festgehalten wird.

Unser Antigen-Schnelltest verfügt über eine hohe Sensitivität und Spezifität. Er erfüllt damit die gesetzlichen Anforderungen und kann SARS-CoV-2 folglich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nachweisen.

Am Check-in erhalten Sie Ihr Ergebnisblatt mit Ihren individuellen QR-Codes. Diese können Sie nach ca. 15-20 Minuten mit Ihrem Smartphone scannen.

Der QR-Code kann nur mit einer QR-Code-App oder mit der regulären Kamera und nicht mit Apps wie luca oder Corona-Warn-App gescannt werden. Der Import in die Corona-Warn-App ist erst im nächsten Schritt möglich. 

Wie der Import funktioniert und viele weitere Details zu den verschiedenen Abrufmöglichkeiten finden Sie im Merkblatt zum Ergebnisabruf.

Der PDF-Download ist zweisprachig auf Deutsch und Englisch.  

Eine Anleitung, wie Sie das PDF herunterladen können, finden Sie im Merkblatt zum Ergebnisabruf.

Bei kostenlosen Bürgertests kann die Ausweisnummer nicht aufgedruckt werden.

Unser Testzentrum ist kompatibel mit einem offiziellen COVID-Zertifikat der EU (DCC Digital Covid Certificate).
Um dieses zu erhalten, benötigen Sie zusätzlich die Corona-Warn-App.

Um ein EU-Zertifikat zu erhalten, wählen Sie bei der Buchung bitte die Datenübermittlung an die Corona-Warn-App aus.

Mit dieser können Sie das Zertifikat nach dem Test kostenlos generieren.

Das EU-Zertifikat (DCC Digital Covid Certificate) finden Sie dann in der Corona-Warn-App als QR-Code unter „Zertifikate“.

4. Hilfe & Support

Sie haben noch weitere Fragen oder möchten weitere Informationen erhalten? Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.

Für die Station Ludwigshafen (Knollstraße):

Für die Station Ludwigshafen-Oppau und Ludwigshafen-Gartenstadt: